Aktuelles

31.05.2017

"ELLI 2" startet durch: Wahl zum Executive Committee der IAOE


Das Projekt ELLI 2 - Exzellentes Lehren und Lernen in den Ingenieurwissenschaften hat im Rahmen der internationalen Konferenz Remote Engineering and Virtual Experimentation (REV) 2017 Mitte März einen Workshop zur Evaluation von virtuellen und remote Laboren ausgerichtet. Dabei waren Projektmitarbeiter aller drei Projektstandorte - der RWTH Aachen University, der Ruhr Universität Bochum und der Technischen Universität Dortmund - vertreten, um die unterschiedlichen Einsatzszenarien mit den Teilnehmern zu diskutieren.
Im Rahmen der Konferenz fand außerdem die Wahl neuer Mitglieder des "Executive Committee" der International Association of Online Engineering (IAOE) statt, die zugleich Ausrichter der Konferenz ist. Die IAOE ist eine Non-Profit Organisation, die sich für die Entwicklung, die Verbreitung und die Anwendung von Online Engineering-Technologien einsetzt. Dabei verfolgt die Organisation einen ganzheitlichen Ansatz, der sowohl die universitäre als auch die berufliche Aus- und Weiterbildung adressiert. Die weltweite Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen steht dabei im Fokus.
Bei der Wahl zu fünf aktuell vakanten Posten im Executive Committee konnten sich zwei Projektmitarbeiter von ELLI 2 durchsetzen: Dipl.-Wirt.-Ing. Dominik May vom Zentrum für HochschulBildung (zhb) der TU Dortmund und Valerie Stehling, M.A. vom Cybernetics Lab IMA/ZLW & IfU der RWTH Aachen University. Wir gratulieren zur Wahl und freuen uns, dass ELLI auf diese Weise ein weiteres Mal seine internationale Sichtbarkeit verstärken kann.
Für Rückfragen zum Projekt ELLI 2 wenden Sie sich bitte an die Projektleiterin Daniela Janssen, M.A.