Aktuelles

06.07.2017

ELLI 2 Klausurtagung: Vernetzung am Deich


Vom 15.‐17. Mai 2017 fand erstmalig eine dreitägige Klausurtagung des Projekts ELLI 2 ‐ Exzellentes Lehren und Lernen in den Ingenieurwissenschaften in Norddeich statt. Ziel war insbesondere die Stärkung der inhaltlichen Zusammenarbeit und des Wissenstransfers der drei beteiligten Universitäten ‐ RWTH Aachen University, Ruhr‐Universität Bochum und der TU Dortmund ‐ über die Grenzen der vier Kernbereiche des Projekts hinweg. Die Stärkung der inhaltlichen und persönlichen Vernetzung der teilweise neu gewonnenen Mitarbeitenden der drei Standorte stand außerdem im Fokus.
Der Tagungsort sowie der "Deichwalk" ‐ als besondere bereichernde Ideenfindungsmethode ‐ unterstützte dabei die Kreativität und Produktivität der Projektmitarbeitenden. Der Start der Klausurtagung stand im Zeichen des ELLI 2 "Big Pictures". Aus drei verschiedenen Perspektiven heraus wurde in Gruppen erarbeitet, was das Projekt im Weiteren für Unternehmen, für Projektträger sowie die beteiligten Hochschulen leisten kann. Auf dieser Basis wurden in vorbereiteten sowie spontanen Pitches der Projektmitarbeitenden verschiedene Themen, wie beispielsweise die Auswirkungen von Industrie 4.0 auf die Hochschullehre und die Ingenieure ohne Grenzen Challenge, vorgestellt und diskutiert. Als externer Experte war Steffen Rolke, Koordinator und Leiter der Ingenieure ohne Grenzen e.V. Projekte, zu Gast, um gemeinsam mit den Projektmitarbeitenden Ideen und Konzepte zur Ausweitung der Ingenieure ohne Grenzen Challenge auf die beiden Standorte Bochum und Dortmund zu generieren und beratend zur Seite zu stehen. Der dritte Tag stand im Zeichen des Transfers: Gemeinsame standortübergreifende Publikationen sowie Tagungsauftritte wurden geplant und zukünftige Vernetzungstreffen vereinbart. Das erstmalig erprobte Format der dreitägigen Klausurtagung hat das Team einmal mehr eng miteinander verbunden und die Grundlage für eine
Vielzahl weiterer Aktivitäten gelegt.
Für weitere Informationen zum Projekt ELLI 2 steht Ihnen der Projektleiter Thorsten Sommer, M.Eng. zur Verfügung.