Aktuelles

22.05.2017

Carologistics verteidigen deutschen Meistertitel in der RoboCup Logistics League


Das Team Carologistics (RWTH und FH Aachen) gewann vergangene Woche die German Open der RoboCup Logistics League - und holte damit zum dritten Mal in Folge den Titel nach Aachen. Der Wettbewerb fand dieses Jahr vom 3. bis zum 7. Mai in Magdeburg statt. Im Finalspiel konnten sich die Carologistics gegen das Team SmartsBots@Ulm (Hochschule Ulm) klar durchsetzen.
Die Carologistics setzen sich aus Wissenschaftlern und Studierenden des Cybernetics Lab IMA/ZLW & IfU (RWTH Aachen, Maschinenwesen, Prof. Sabina Jeschke), des Lehr- und Forschungsgebiets Wissensbasierte Systeme (RWTH Aachen, Informatik, Prof. Gerhard Lakemeyer) und des MASCOR Instituts (FH Aachen, Elektrotechnik und Informationstechnologie, Prof. Alexander Ferrein) zusammen.
Die Liga zeichnet sich durch ihre besondere Industrienähe aus. Jeweils zwei Teams treten mit bis zu drei mobilen, autonomen Robotern in einem Intralogistik-Szenario gegeneinander an. So bildet das Spielfeld eine Smart Factory im Kontext der Industrie 4.0 ab, in der intelligente Maschinen die Fertigung komplexer Produkte in sich schnell verändernden Fertigungsumgebungen übernehmen. Das Szenario zeichnet sich insbesondere durch die umfassende Kommunikation und Kooperation des als Multiagentensystem organisierten Roboterteams aus.
Neue Strategien kennzeichnen sowohl den Einsatz der Hard- als auch der Software: Auf der Hardwareseite hat die Integration von zwei Lasern zur 360° Rundumsicht erheblich zu der guten Performance in den beiden Phasen beigetragen. Mit neuen Explorationsstrategien konnten in einigen Spielen alle Maschinen in weit unter den zur Verfügung stehenden 3 Minuten richtig erkannt werden. Algorithmisch wurde auch bei der Pfadplanung optimiert: Mithilfe eines neuen lokalen Planers, der auf einem "Timed Elastic Band"-Ansatz basiert, können sich die Roboter im Spielfeld schneller fortbewegen und gleichzeitig Kollisionen mit anderen Robotern und Maschinen reduziert werden.
Im Juli 2017 wird das Team wieder bei der Weltmeisterschaft im Rahmen des RoboCup 2017, ausgetragen dieses Jahr in Nagoya/Japan, antreten, um den Weltmeisterschaftstitel zu verteidigen.

Ihre Fragen beantwortet Sebastian Schönitz, M.Sc.